Fotobericht Hamburg-Talk am 14. Januar 2001

 

 


Peter Sebastian im Gespräch
mit Peter Illhardt

 

Hamburg - Talk
14. Januar 2oo1

Am 14. Januar baten Peter Illhardt und Werner Vossen erneut zum "Hamburg-Talk" in die Große Freiheit Nr. 7.

Die eingefleischten Fans, für die der Hamburg-Talk bereits Kult ist, und die Neulinge im Publikum wurden einmal mehr überrascht.

Wie leicht wäre es gewesen , das Erfolgsrezept mit durchgehend unterhaltenden Themen fortzusetzen. Aber Peter und Werner wollen sich nicht wiederholen!

"Kleinkunst und Unterhaltung pur würden sich sehr schnell überleben. Wir setzen auf ein langfristiges Konzept!" - So das Motto der Macher.

Erster Gesprächspartner in der neuen Runde war der Autor Michael Jürgs, der über ernste, wie heitere Begebenheiten aus seiner einzigartigen Karriere berichtete.
Michael Jürgs war u.a. Chefredakteur des Stern - Talkmaster bei NDR-3 - und ist heute als Buchautor außerordentlich erfolgreich.
Seine Werke über Romy Schneider und Axel Springer sind Bestseller. Seine aktuelle Biographie "Gern hab ich die Frau`n geküßt", handelt vom Leben, Lieben und Leiden des großen Richard Tauber.
Peter Illhardt ließ es sich nicht nehmen, den ehemaligen Chefredakteur des Stern nach seiner persönlichen Einschätzung über die Folgen der Hitler-Tagebücher, für den Journalismus in Deutschland zu befragen, und das Publikum erhielt eine freimütige Antwort.
Jürgs, der sich an diesem Abend auch als glänzender Erzähler gab, machte es den Gastgebern leicht, den Bogen zur Unterhaltung zu spannen.

Weitere Gäste des Abends waren :

Peter Sebastian, der von seiner Initiative für unfallgeschädigte Kinder erzählte, und seine aktuelle CD "Dich gibts nur einmal im Leben" vorstellte.

Rüdiger Fabke seit 30 Jahren Inhaber der Szene-Disco "Spundloch".

Anstelle der erkrankten Kammersängerin Edith Lang informierte ein Hamburger Fachanwalt und ehemaliger Richter, aus aktuellem Anlaß, über die fragwürdige Praxis der Scheidungsanwälte in den USA .

Die Wilden aus Sachsen präsentierten ihren Song : "Ich hab ein Reihenhaus auf der Reeperbahn".

Ed Riley sang Klassiker von Roy Orbison bis hin zu Hits von Tom Jones.

Die Neuentdeckung Torben sorgte mit "Alles was ich will bist Du" für weiche Knie bei den Damen.

DJ Tessa -brachte die Stimmung auf einen weiteren Höhepunkt mit Ihrer Version der Antonia aus Tirol.

Das die zweite Talkrunde wieder ein voller Erfolg wurde, ist nicht zuletzt das Verdienst des erstklassigen Teams von Mitarbeitern, das rund um den Hausherrn Frank Mehrer, stets für das Wohl der Gäste sorgt.

Wir freuen uns auf den nächsten Hamburg-Talk.

 

 


Werner Vossen und Michael Jürgs

 


Die Wilden
(Ich hab ein Reihenhaus auf der Reeperbahn)

 


Mr. Gute Laune:
Peter Sebastian

 

 


Michael Jürgs
Erfolgsautor und NDR-3 Talkmaster

 


Rüdiger Fabke (Spundloch, älteste Szene
Disco Hamburgs) & Peter Illhardt

 


Ed Riley
von Roy Orbison bis Tom Jones

 


Torben

 

 

Michael Jürgs, Jahrgang 1945, ist seit 35 Jahren Journalist, war unter anderem Chefredakteur von Stern und Tempo. Er hat neben dem Politthriller Das Kleopatra-Komplott vor allem Sachbücher geschrieben, die zu Bestsellern und verfilmt wurden: Der Fall Romy Schneider, Der Fall Axel Springer, Die Treuhändler, Alzheimer, Spurensuche im Niemandsland (alle List Verlag).

 


DJ Tessa
Star der 'Großen Freiheit Nr. 7'

 

Peter Sebastian,
Mr. Gute Laune, Entertainer,
NDR1-Welle Nord
Moderator und
gewählt von Hamburg1 zum
HAMBURGER 2000

 


Auf Wiedersehen - beim nächsten Hamburg-Talk

 

 
Copyright © 2000 - 2005 STARLAND.de
Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhinweis.  Rechtliche Hinweise