Fotos Talkshows 1998 - 2000

 

 


Peter Lenkei mit Madame Gigi & Company

 


Olivia Jones & Peter Illhardt

 


Miss Monroe (Madame Gigi & Company)

 


Corny Littmann
(Schmidts Tivoli)

 


Hans-Peter Rullmann
Journalist und Gründer der HGI

 

 


Diese Fotos präsentieren
 einen bunten Querschnitt
 durch die bisherigen
 Veranstaltungen.  

Wie Sie sehen, herrscht beim
HAMBURG-TALK
 stets gute Stimmung. 
Der spezielle Mix der von
Werner Vossen und Peter Illhardt
eingeladenen Gäste sorgt für
Unterhaltung pur.

Selbstverständlich finden Sie
an dieser Stelle auch künftig
Fotos von den Veranstaltungen,
die bereits jetzt in Planung sind.

Wir berichten und aktualisieren
regelmäßig.

Die Talk-Show LIVE zu erleben
kann selbstverständlich
durch kein Foto ersetzt werden.


 Informationen über
 info@hamburg-talk.de

 

 


Peter Lenkei

 


Peter Illhardt

 


Werner Vossen & Madame Gigi

 


Tessa Hagedorn

 


mitte: Joe Luga - Altmeister des Kabaretts
mit Werner Vossen & Peter Illhardt

 


Nachruf

Hans-Peter Rullmann, am 1. Oktober 1934 in Hamburg geboren, war nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre als Journalist tätig. 12 Jahre in Jugoslawien, zunächst in Ljubljana (Slowenien), dann in Belgrad. Er war dort Balkon-Korrespondent des Spiegel und zahlreicher Rundfunksender und Zeitungen. Nach Verhaftung und Verurteilung durch die jugoslawische Militärjustiz wegen angeblicher Spionage 1970 wurde er nach einem Jahr wieder freigelassen und kehrte nach Deutschland zurück. Nach jahrelanger Tätigkeit, auch für den Spiegel, gab er einen eigenen Informationsdienst, den Ost-Dienst, mit Schwerpunkt Jugoslawien heraus. Außerdem war er Herausgeber des englischsprachigen Monats-Bulletins That's Yugoslavia und der kroatischsprachigen Monatszeitschrift Hrvatska Domovina. Er war Gründer und langjähriger Vorsitzender der Deutsch-kroatischen Gesellschaft e.V.
Er hat ungezählte Publikationen zu den laufenden Ereignisssen in Jugoslawien und den neuen Republiken auf dem Boden des untergegangenen Staates sowie zahlreiche Bücher in den achtziger Jahren geschrieben.

Im Oktober 1990 wurde er wegen seines jahrelangen Einsatzes für die Menschenrechte im damaligen Jugoslawien und das Selbstbestimmungsrecht der dort lebenden Völker von den Kroaten in Amerika als Ausländer zum Kroatischen Mann des Jahres ernannt und von der Stadt Los Angeles mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

1991, noch vor der internationalen Anerkennung der Republik Kroatien, nahm er die Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden des Komitees für Menschenrechte im international noch nicht anerkannten albanischen Kosovo, Adem Demaqi, auf.

Peter Rullmann war außerdem lange Jahre Gutachter vor deutschen Verwaltungsgerichten in Asylfragen.

Im August 1984 gründete er das erste Hamburger regionale Gay-Magazin: Die Hamburger Gay Information (HGI). 1995 beendete er seine journalistische Tätigkeit und zog sich ins Privatleben zurück, lediglich die HGI wurde weitergeführt. Seit 1995 hatte er einen zweiten Wohnsitz in Agadir, wo er auch zum größten Teil lebte.

Am 29. Januar 2000 verstarb Hans-Peter Rullmann in Hamburg.

 

 

 
Copyright © 2000 - 2005 STARLAND.de
Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhinweis.  Rechtliche Hinweise